Archive for the ‘Hannover’ Category

Maikäferalarm

26. April 2009

Bis vor einem Jahr hatte ich noch NIE einen Maikäfer gesehen. Anscheinend kommt er in ostfriesischen Gefilden nicht so häufig vor.

Ich erinnere mich auch an Lehrer, die lehrten, dass Maikäfer extrem selten sind. Im Religionsunterricht zum Thema „Aberglaube“ kam auch das Ammenmärchen dran, das jedem der einen Maikäfer sieht Glück für den Rest seines Lebens beschert ist.

Und nun das. Es wimmelt von Maikäfern, besonders offenbar in meiner Straße. Ich kann nicht das Fenster öffnen ohne das mindestens einer reinfliegt. Sie sind hässlich und behebig. Sehen ein bisschen aus wie Kakerlaken mit PomPoms an den Fühlern. Sie sind ungeheuer dumm. Sie fliegen immer wieder ins Licht. Habe ich das Fenster geschlossen, knallen sie die ganze Zeit gegen das Fenster und machen Krach. Erst wenn ich das Licht ausmache habe ich Ruhe.

Ich ekel mich vor den Maikäfern. Wirklich.

Doch wenn sie auf den Rücken fallen, und sich nicht wieder umdrehen können, erregen sie mein Mitleid. Das kann ich nicht ertragen. Und das obwohl ich sie so hässlich und dumm finde.

Also habe ich gestern todesmutig meinen Finger an die Beinchen gehalten und siehe da, der Maikäfer krallte (komisches Wort bei einem Insekt, aber so fühlte es sich an) sich an meiner Fingerkuppe fest und ließ sich rausbugsieren.

Das Verhältnis zwischen mir und den Maikäfern hat sich dadurch nicht gebessert, aber immerhin konnte ich beweisen dass ich in der Lage bin professionelle Distanz zu wahren 😉

Ich hoffe dennoch dass die Plage bald vorbei ist…

Advertisements

Drei wunderschöne Tage!

18. März 2008

Letzte Woche war Jenny von Mittwoch bis Freitag bei mir in H.
Und es war wie erwartet, total toll.
Wir hatten uns soooooviel zu erzählen, das die Zeit nur so dahinflog. Es war ein bisschen wie „die guten alten Zeiten.“ 😉
Ich freu mich schon jetzt wenn ich Jenny und Ingo in Münster besuche und wir an die schöne Zeit in H anknüpfen können.
Liebe Jenny, danke für die schöne Zeit! Du bist immer herzlich willkommen hier und Ingo natürlich auch.


Ein ziemlich erfolgloser Tag

18. September 2007

Irgendwie hat heut nix so geklappt wie ich wollte. ^^ Die Informationsveranstaltung an der FH war wohl mal nicht für die Studienbeginner gedacht, sondern für die Bewerber für’s nächste Jahr.
Dann ist auch noch die Schlüsselübergabe geplatzt, weil meine Vermieterin es irgendwie verpeilt hat Amelie zu fragen wann sie eigentlich auszieht. Naja und da sie das erst in 2 Wochen tut, brauch sie natürlich auch den Schlüssel. Also bekomm ich den erst am 29. wenn ich meine Sachen da hinbringe… Ziemlich schlau geplant das ganze nicht wahr?
Und dann hab ich auch noch Bianca und Eske verpasst 😦 schade. Im Prinzip also umsonst in Hannover gewesen.
Aber so hab ich 2 mal komplett Tanz der Vampire gehört und einmal den Soundtrack von Music&lyrics. 🙂
Und auf der Rückfahrt von Hannover nach Leer war ein toller Regenbogen am Himmel. Der hat fast die ganzen Pleiten des heutigen Tages aufgewogen.
Und als ich zuhause ankam wartete ein tolles Päckchen mit Zitronen Manner im Briefkasten. Aus Österreich von Regina und Michi.