Archive for April 2008

Ein Stöckchen

20. April 2008

1. Setze einen Link zu der Person, welche dir das Stöckchen zugeworfen hat.
Mir wurde das Stöckchen von Miss Zebra zugeworfen. 😉

2. Erwähne die dazugehörigen Regeln in deinem Blog.
Von meinen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen weder von mir, noch habe ich die Möglichkeit, den Inhalt von Seiten Dritter zu beeinflussen. Die Inhalte fremder Seiten, auf die lachende-schmetterlinge.blogspot.com mittels Links hinweisen, spiegeln nicht meine Meinung, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen.
Ich hafte nicht für fremde Inhalte, auf die ich lediglich im oben genannten Sinne hinweise. Die Verantwortlichkeit liegt alleine bei dem Anbieter der Inhalte.

3. Erzähle von dir 6 unwichtige Dinge/Gewohnheiten/Macken.

  • Ich brauch viel Musik, und wenn ich das Haus verlasse habe ich IMMER Ohrstöpsel drin.
  • Ich steh voll auf Winni Pooh, Hello Kitty und die Sesamstraße. Und deswegen bekomm ich oft Sachen davon geschenkt.
  • Ich schenke gerne und bringe Menschen gerne was mit vom Einkaufen, aus dem Urlaub oder auch von Tagesausflügen an den Strand oder so.
  • Damit wäre ich auch schon beim Nächsten: Ich hasse es wenn Menschen sich nicht bedanken!
  • Haare im Duschsieb kann ich nicht ausstehen, vor allen Dingen wenn es nicht meine eigenen sind. (es lebe das WG-Leben)
  • Ich entschuldige mich ständig für alles und nichts.

4. Gib das Stöckchen am Ende deiner Antworten an 6 Leute durch Verlinkung weiter.
Ich glaube dafür kenne ich zu wenig Blogger… und da hier kaum wer kommentiert, lass ich das mal bleiben und fordere die Leser die wollen auf, sich das Stöckchen einfach wegzunehmen!

Advertisements

Guck mal Mama, meine Brille ;-)

18. April 2008

Gewöhnungsbedürftig. Aber nett.

Bahngeschichten

6. April 2008

Bahnfahren ist immer spannend. Heut bin ich (ich konnts mal wieder nicht lassen) todesmutig am Sonntag in den Lidl zum Einkaufen gegangen.
Auf der Hinfahrt waren zwei entzückende kleine Mädchen die das Bahnfahren sehr genossen, rumspielten und schrien, wobei eine mit der Hand in so Schmiere faste. Mama sagte: „Ist ja nicht schlimm, das waschen wir zuhause ab.“ Das fand das Kind scheinbar nicht sehr befriedigend und schaute bedröppelt auf seine Hand. Als wir dann ausstiegen stand direkt vor dem Kind eine Frau in einer weißen Jacke. Ich dachte noch so: „Sie wird doch nicht…“ Sie hat. Sie hat schön die Schmiere in die strahlend weiße Jacke der Frau geschmiert. Die hat nichts gemerkt. Das Mädchen lächelte munter und war zufrieden, dass ihre Hand wieder sauber ist 😀
Auf dem Rückweg war ein Mann in der Bahn der schon so einen irrenverwirrten Eindruck machte.
Ich setzte mich weiter weg von ihm, aber so dass ich ihn noch einigermaßen sehen konnte. Schon bald vertiefte ich mich in die Zubereitungsanleitung der LightParadiesCreme die ich für heute Abend als Dessert gekauft habe. Als ich dann unvermittelt hochschaute konnt ich mir einen Schrei grade noch verkneifen. Der Mann hatte eine total fiese Maske aufgesetzt. So weiß und monstermäßig. Ich konnte die Augen kaum abwenden von ihm. Dann riss er sie runter und lachte laut und redete vor sich hin, grüßte die Häuser draußen. Ich hab mich dann mal umgeschaut und keiner hat ihn angeschaut. (sie saßen alle mit dem Rücken zu ihm) Ich hab mir dann nur überlegt wo ich aussteige damit ich möglichst nicht näher an ihn ran muss. Zwischenzeitlich hab ich sogar überlegt ob ich mir die Maske nur eingebildet hab. Hab ich aber nicht. Als ich draußen war und die Bahn wieder losfuhr hatte er sie wieder auf und schaute in meine Richtung. Un.heim.lich.

3. April 2008

1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5!!!! (in meinem Portfolio)
toll toll toll 😀
Und das Arbeiten ist auch ganz gut. Sehr neu alles aber ganz ok! Schöner Semesterstart.