Archive for Januar 2008

Rumgespielt

31. Januar 2008

Friends – MyVideo

Advertisements

Speed-test

28. Januar 2008

62 Wörter

Speedtest

Ohne Worte

27. Januar 2008




Juuuuhu!

22. Januar 2008

Mein Thesenpapier ist ENDLICH fertig. Ich hab mich endlich mit mir geeinigt was gar nicht mal so einfach war und für 3 der zahlreichen Thesen entschieden. Jetzt bin ich (grade im Moment und noch) in guter Hoffnung dass das mit der Prüfung was wird. Zumindest bestehen sollt ich sie. Obwohl ne eins natürlich auch nicht schlecht wär.
Außerdem hab ich heut ne neue Hose gekauft (yeah) und Bastelkram für ein Geburtstagsgeschenk. Und ich hab Brownies gebacken. Anscheinend hab ich bei der ersten ladung ein bischen zuviel Backpulver reingemacht, dadurch waren sie nicht so matschig wie sie sein sollten. Die zweite Ladung ist meiner Meinung nach perfekt geworden. 100 gramm Brownie hat soviele points wie ein Döner…! Ich hab 50 gramm gegessen 😉
Naja ich soll sie ja auch nicht essen sondern die Mentoringgruppenmitglieder. Die findet morgen nämlich zum letzten Mal statt. Und weil ich noch nie Brownies gebacken hab, dacht ich mir dass ich das mal ausprobier. Immer nur Buttermilch-Kokos Kuchen und Marmorkuchen is auch langweilig. Morgen gibt’s Brownies.

Surely…surely? Ok!

18. Januar 2008

Ich glaub das ist das süßteste was ich je gesehen habe. Wirklich sehenswert 🙂

18. Januar 2008

Soderle, nach längerer Zeit mal wieder ein neuer Blog. Weihnachten, Silvester und mein Geburtstag sind vorbei. Meine Geburtstagsfeier war sehr nett, und auch ansonsten war es ein schöner Geburtstag. Betty und Jochen sei Dank.
Die ersten Prüfungen rücken näher. Am 4. Februar hab ich um 12 Uhr Kolloquium (für die Menschen die sich das merken, und ihre Däumchen drücken wollen)
Eine Woche vorher muss ich das Thesenpapier für die Prüfung abgeben und da kraxel ich noch ziemlich rum. Irgendwie krieg ich’s nicht hin. Vermutlich ist’s wie beim Abi und allen anderen Prüfungen, dass es erst mit Zeitdruck klappt. Nicht dass ich nicht lerne, nein, so ist das nicht. Ich verbringe viel Zeit mit vielen Texten und Büchern die nicht immer so spannend sind. Und die gefühlten tausend Thesen, die in meinem Kopf rumschwirren sind spätestens dann wenn ich sie aufgeschrieben haben „irgendwie doof“. Mein Prüfer sagt, dass meine Thesen „schonmal gar nicht so schlecht sind.“ Immerhin etwas.
In der WG isses grad ziemlich super. Es entwickelt sich zu offenen Zimmertüren und Gesprächen von Zimmer zu Zimmer und zu gemeinsamen Kochen/Essen. Ich fühl mich viel weniger alleine. Und ich glaube Sophie ist verliebt in Jochen. 😉 Und er trägt sie auf Händen… Schultern.

Square Dance!

14. Januar 2008
Don’t send a lame Starring You! eCard. Try JibJab Sendables!